Website bearbeiten

Einfache Inhaltspflege mit Kirby

Besonders wichtig bei der Erstellung vieler Websites ist ein so genanntes Content-Management-System – im Deutschen in etwa "Inhaltsbearbeitungssystem". Damit kann man selbst Inhalte auf der Website bearbeiten, ohne monatliche Service-Gebühren oder HTML-Kenntnisse.

Viele Webdesigner und Werbeagenturen greifen für kleine bis mittelgroße Websites auf recht umfangreiche oder unintuitive CMS zurück wie beispielsweise Typo3, Wordpress oder Joomla. Hier ist nicht nur der Verwaltungsaufwand seitens des Website-Erstellers unverhältnismäßig hoch, auch der Kunde kommt am Ende oft mit der Bearbeitung nicht klar. Das bedeutet wiederum, dass Schulungen bezahlt werden müssen oder gar doch die Werbeagentur die kleinen Korrekturen bearbeiten muss.

Da für mich eine einfache Bearbeitung und ein schnelles bzw. effizientes CMS-Aufsetzen besonders hohe Priorität hat, werden die Medienbäcker-Websites standardmäßig mit dem Kirby CMS ausgestattet. Die Oberfläche ist einfach und intuitiv; der anfängliche Konfigurationsaufwand ist dabei nur ein Bruchteil einer Wordpress- oder Typo3-Website. Übrigens ist auch diese Seite komplett mit Kirby erstellt – der Blog, das Portfolio und alles andere auch.

Im folgenden stelle ich einige Bearbeitungsfunktionen anhand einer Beispiel-Website vor:

Texte bearbeiten

Nichts ist wichtiger als kurz die auf der Website angepriesenen Angebote, Preise, Kontaktdaten oder sonstige Texte zu aktualisieren. Dies ist bei Kirby eine Sache von Sekunden:

Slideshows bearbeiten

Auch das Bearbeiten von Bildsammlungen gehört zu den wichtigsten Dingen, die ein Content-Management-System können sollte. Slideshows, Bildergalerien, Produktbilder, ...

Wie bei vielen anderen Aktionen in Kirby, funktioniert es ganz einfach per Drag-and-Drop:

Unterseiten verschieben

Auch bspw. das Verschieben von Unterseiten macht mit Drag-and-Drop sogar Spaß. In Null-Komma-Nix ist die Unterseite am richtigen Platz: